Saisonbeginn am Luftsportzentrum Oerlinghausen
Die Tage werden länger und man sieht am Himmel über Oerlinghausen wieder Segelflugzeuge. Seit dem letzten Wochenende hat die offizielle Flugsaison begonnen. In den vergangenen Wintermonaten haben die Flieger ihr Gerät instandgesetzt und gewartet. Für die Flugschüler wurde Theorieunterricht angeboten, damit Sie sich auf anstehende Lizenzprüfungen vorbereiten konnten.
Die ersten Starts nach der Winterpause dienen der Überprüfung. Alle Piloten absolvieren zunächst doppelsitzige Checkflüge mit Fluglehrer, bevor Sie wieder einsitzig fliegen. Das dient vor allem der Sicherheit. 
Im Frühjahr, wenn noch überwiegend Kaltlufteinfluss herrscht, können oft schon längere Streckenflüge an den ersten sonnigen Tagen durchgeführt werden. Dabei sammeln die Segelflieger Punkte für die Bundesliga, einem bundesweiten dezentralen Wettbewerb. Die weitesten Strecken und schnellsten Flüge werden dabei gewertet.
An der Segelflugschule Oerlinghausen finden bereits seit Ende Februar wieder Lehrgänge in der Anfängerschulung statt und der erste Fluglehrerlehrgang wurde bereits durchgeführt. Im März geht es dann zur Alpenflugausbildung nach Sondrio in Italien. 
Zu Pfingsten wird es dieses Jahr wieder ein Flugplatzfest geben. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Neben Mitfluggelegenheiten und Flugvorführungen sind Ballonstarts und Ballonglühen geplant.
Wer den Flugsport hautnah erleben möchte, oder zu einem Rundflug in die Lüfte starten möchte, kann sich jederzeit am Turm melden. Dort gibt es die Möglichkeit Gutscheine für eine Mitfluggelegenheit zu erwerben.