Bundesliga aktuell 13. Runde (11./12.07.2015)
Magere Ernte im Blauen.
 
Nach Durchzug einer schwachen Front bildete sich am Samstag ein schwaches Bodenhoch aus, ├╝berlagert von Labilisierung┬á und Advektion feuchter Warmluft. Entsprechend wanderten dichte Ac-Schollen bis zum fr├╝hen Nachmittag durch und schirmten die Sonne ab. Erst danach┬á schaffte es die Sonne, schwache bis m├Ą├čige Blauthermik auszul├Âsen. Die Taktik, der beginnenden Labilisierung nach Western entgegen zu fliegen, brachte nur ├ťbung im Tiefflug und thermischem Feingewindebohren.
-
Etwas besser waren die┬á Bedingungen entlang des Teuto, ├╝ber dem sich eine leichte Konvergenzlinie entwickelte, die doch noch wertbare Bl-Fl├╝ge zulie├č. Entscheidend war, im richtigen Moment an der richtigen Stelle zu sein, dort, wo sich mal einer der wenigen besseren B├Ąrte bildete.
Am besten kamen mit den schwierigen Bedingungen Michael Elvermann  78,60 km/h (69,25 Pkt), Günther Robeck 75,38 km/h (65,98 Pkt) und Marcus Sagewitz 61,48 km/h (58 Pkt) zurecht.
 
Da am Sonntag ganzt├Ątig die Landschaftsdusche angestellt war, gab es f├╝r uns keine Verbesserung.
Anders s├╝dlich des Mainz, wo die Kollegen sich mit Schnitten deutlich ├╝ber 100 km/h austoben konnten. Sei es drum, mit Rundenplatz 19 und insgesamt Platz 18 bleiben wir im Mittelfeld.
 
Pauli