Bundesliga aktuell 11. Runde (27./ 28.06.2015)
Zwischen den Fronten durchgereicht.
 
Samstag Kaltfront mit vielen Wolken und┬á starkem Wind, nicht streckenflugtauglich. Allerdings vers├Âhnte der sp├Ąte Nachmittag mit sch├Âner R├╝ckseite, eindrucksvollen Wolkenformationen und einem fast kitschigen Sonnenuntergang zum Grillabend auf dem Flugplatz.

Luftmassentechnisch gesehen war das beste Wetter wahrscheinlich nachts. Auch der Sonntagmorgen begann viel versprechend. Allerdings entdeckte man im Westen schon die Aufzugsbew├Âlkung der nahenden Warmfront. So befolgten alle Christians Empfehlung „ der Th├╝ringer Wald ist eine gute Option…“ Es begann der Ansturm zum Th├╝ringer Wald. Der Gedanke an den Heimflug in die rasch aufziehende Abschirmung gab je nach pers├Ânlicher Schmerzgrenze den Umkehrpunkt im Th├╝ringer Wald vor. Bekanntlich ist der „Th├╝ringer“ ein launisches Gesch├Âpf. Von Grandios bis zum Verzweifeln trifft man dort alle Bedingungen an. Auch diesmal war es durchwachsen. Schaut man sich die OLC Fl├╝ge insbesondere der fr├Ąnkischen Kollegen an, sieht man, dass die Bedingungen rd. 10 km┬á s├╝dlich besser waren und schnellere Flugwege brachten. So wurden von Bayreuth aus 1.000er nach Westen und S├╝den in deutlich besseren Bedingungen geflogen. Aus unserer Gegend hatten die Rintelner Reinhard Schramme und Carsten Kopsieker den richtigen Riecher. Sie blieben sw des Th├╝ringer, flogen bis nach Oberfranken und waren deutlich schneller.

F├╝r einige von uns brachte der R├╝ckweg richtig Arbeit und endete f├╝r die schnellsten Tobias Blaum (107,68 km/h, 95,5 Pkt) und Christian S. Lang (93,7 km/h, 90,97 Pkt) auf den Flugpl├Ątzen H├Âxter und Detmold. Andreas Thiessen (94,81 km/h, 89,44 Pkt) schaffte es fliegend zur├╝ck nach Oerlinghausen. ┬á┬á┬á┬á
275,92 Punkte bringen den 23. Rundenplatz und ein P├╝nktchen. In der Gesamtwertung sind wir nun 18..
In den n├Ąchsten Tagen soll es richtig hei├č werden, Samstag 39 Grad! Darum immer einen sch├Ân k├╝hlen Kopf behalten.
 
Pauli