Bundesliga aktuell 5. Runde (16./17.05.2015)
Positive ├ťberraschung
 
Am Samstag gab┬┤s dank G├╝nthers Vorschlag mal wieder zu Mittag Eintopf im „Bokelfenner Krug“. Nur f├╝r Flieger, Lecker wie immer, da das Flugwetter versalzen und ungenie├čbar war. Das galt sogar f├╝r unseren Spezialisten┬á f├╝r aussichtlose Wetterlagen, Rolf, der aber immerhin eine Stunde an der Porta in der Luft war.

Ab dem fr├╝hen Nachmittag konnte man sich dann im Nieselregen der hereinziehenden Okklusion ganz dem Aufstieg Arminias und dem Abstiegskampf in der Fu├čballbundesliga widmen.
Letzteren wollen wir uns ersparen, leider machte die Vorhersage f├╝r Sonntag wenig Hoffnung auf reiche Punkteernte.

Wer Sonntag in der Fr├╝he staunend den strahlend blauen Himmel bewunderte, fand sich kurze Zeit sp├Ąter auf dem Flugplatz unter 7/8tel Abschirmung wieder. Die Teambesprechung neben den startbereiten Flugzeugen wurde im kr├Ąftigen k├╝hlen Wind zunehmend ungem├╝tlich. St├╝tzpunktleiter Christian blieb aber optimistisch und war ├╝berzeugt, dass am fr├╝hen Nachmittag noch etwas gehen m├╝sste. ┬áEr sollte Recht behalten. Schon leichte Auflockerungen in der Abschirmung brachten genug Energie f├╝r recht ordentliche Thermik und Aufreihungen. Gegen den Wind ins M├╝nsterland und mit R├╝ckenwind zur├╝ck bot sich taktisch an. Dann brauchte man noch etwas Gl├╝ck um zur richtigen Zeit tragende Linien nutzen zu k├Ânnen. So wurde es noch ein netter Nachmittag, der auch mit Punkten belohnt wurde. Darauf h├Ątten die Wenigsten kurz zuvor gewettet. Wer den Tag zu fr├╝h abgeschrieben hatte verpasste einen sch├Ânen Flug.

Oliver Kortemeier und Gerd Welland hatten den Arcus M ganz gut im Griff, drehten kurz vor Wesel  und waren mit 96,85 km/h (87,65 Pkt) unterwegs. Michael Elvermann 96,08 km/h (84,65 Pkt) und Christian S. Lang 83,41 km/h (80,98 Pkt) waren auch flott dabei.
253,29 Pkt bringen uns in der Runde auf Platz 14 und in der Gesamtwertung  klettern wir auf Platz 19.
 
Fazit: Optimismus und Geduld werden belohnt.
„Dank an den St├╝tzpunktleiter Christian, der uns so gut beraten habt.“
 
Pauli