Bundesliga aktuell 15. Runde 26. u.27.07.2014
Abstiegspl├Ątze verlassen !

Feuchtlabile Warmluft, H├Âhentrog, schwache Kaltfront, ein Gemenge, das den Segelflieger nicht fr├Âhlich stimmt, herrschte am Wochenende ├╝ber Deutschland und f├╝hrte zu unterschiedlichsten Bedingungen.

Wer Gl├╝ck hatte, konnte vor ├ťberentwicklungen und Schauern gute Thermik und Konvergenzlinien zu einem schnellen Flug nutzten, andere hatten in feuchter Warmluft zu k├Ąmpfen. Letzteres traf f├╝r Oerlinghausen zu, von dort aus m├╝hten sich Marco Robeck (66,05) und Rolf M├╝ller (63,14) zu Bundesligapunkten.┬á Am letzten Tag des Fliegerlagers in Bayreuth hatte Lukas Brune den richtigen Riecher, dass┬á vor den angek├╝ndigten Gewittern und ersten ├ťberentwicklungen noch etwas ging.

Zusammen mit den einheimischen Piloten, die die 15. Runde gewannen, nutzte er eine Konvergenzlinie f├╝r schnelle 2 ½ Stunden, die 102,65 Punkte brachten und den Grundstein f├╝r den 10. Rundenplatz legten. Die Statistik des Fluges (u.a. ein Schenkel von113 km mit 137 km/h) zeigt wie rasant es auf einer Linie knapp s├╝dlich Bayreuth zuging . Respekt und Gl├╝ckwunsch f├╝r die starke Leistung.

In der Gesamtwertung sind wir nun 23. und  nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Die Chancen zum Klassenerhalt haben sich damit deutlich verbessert, gute Motivation für die letzten Runden.

Herzliche Gl├╝ckw├╝nsche an Wolli Beyer (2. Clubklasse) und Jan Merettig und Felix Huttel (8.) beim Quali-Wettbewerb in Brandenburg.
 
Pauli