Bundesliga aktuell 12. Runde 05. u.06.07.2014
Am Hang gepunktet !

Nach einem frustrierenden Samstag (au├čer Spesen nichts gewesen – Zitat Tobias), lockte die Segelflugwetter-Vorhersage auch am Sonntag nicht gerade zum Flugplatz.

Im Warmsektor vor der Kaltfront sollten sich bei kr├Ąftigem Wind rasch ├ťberentwicklungen, Schauer und Ausbreitungen entwickeln. Doch damit wartete das Wetter bis zum sp├Ąten Nachmittag. Aufgrund des kr├Ąftigen Windes und der Warmluftthermik sah es f├╝r thermische ├ťberlandfl├╝ge nicht gut aus. Aber zum Gl├╝ck „stand der Wind auf dem Hang“. Das Gemisch von Hangwind und thermischen Abl├Âsungen nutzten Michael Elvermann, der nach dem Eigenstart zur Porta flog und es auch im Segelflug zur├╝ck schaffte, mit 90,83 Punkten, sowie G├╝nter Robeck (71,82 Pkt) und Oliver Kortemeier (64,01 Pkt) entlang des Teuto am besten. 226,66 Pkt. reichten allerdings nur f├╝r den 21. Rundenplatz, da im S├╝den wieder einmal richtig gute Bedingungen herrschten und dort wieder Fl├╝ge mit weit mehr als 100 km/h im Schnitt m├Âglich waren. In der Gesamtwertung rutschen wir auf den 27. Platz und damit noch weiter in den Abstiegssumpf.

Sei es drum, in diesem Jahr ist uns das Wetter wirklich nicht hold. Das wir bei gutem Wetter auch richtig schnell sein k├Ânnen, bewiesen am Mittwoch, als es wieder s├╝dlich von uns richtig gut war, Oliver (115,98 BL km/h), Felix (105,60) und G├╝nther (104,62) mit ihren Fl├╝gen > 750 km ├╝ber Th├╝ringer Wald und Sauerland.
Zusammengez├Ąhlt wird am Schluss, also fr├Âhlich weiter fliegen.

Pauli