Bundesliga aktuell 6. Runde 24. u. 25.05.2014
Vor der Front und nach der Front.
Am Samstag schlich sich von Süden eine schwache Kaltfront in unseren Bereich und erreichte mit teils kräftigem Regen am frühen Nachmittag unseren Bereich. Schöne Entwicklungen davor hielten jedoch nicht das, was die sie optisch versprachen. Es reichte nur für mäßig schnelle Flüge, aber immerhin, der Grundstein für eine Wertung wurde gelegt.

Die optimistische Wettervorhersage für Sonntag ließ Großes erwarten. Wir wurden nicht enttäuscht. In der frischen kühleren Luft erstrahlte der Sonntagmorgen. Die besten Bedingungen waren nord- und nordöstlich zu erwarten. Die Runde um Hannover, ob rechts oder linksherum wurde von den meisten bevorzugt. Die Wahl war gut, mittlere Steigwerte von mehr als 2 m und ordentliche Basishöhen machten das Rennen schnell. So waren Strecken zwischen 500 und 700 km locker drin.

Nicht ganz so gut hatten es die Wettbewerber in Jena, dort ließ zunehmende Warmluftadvektion und Abschirmung die meisten Flüge aus dem Acker enden. Trotzdem war Dirk Wacker-Künsebeck von dort aus mit 98,69 Punkten schnellster FG Pilot, nur 0,06 Punkte vor unserem Jüngsten Lucas Brune (98,63), der von Oerlinghausen aus wieder ganz stark unterwegs war und auch die 500 km Marke knackte. Dritter im Bunde mit 95,85 Pkt Jens Böske. Die drei erflogen den 10. Rundenplatz und hievten uns damit wieder auf einen Nichtabstiegsplatz.
   
Es geht aufwärts. Allen unseren Teilnehmern auf den laufenden und beginnenden Wettbewerben viel Erfolg und auch unseren Schwedenurlaubern weiter viel Spaß.

Pauli