Bundesliga aktuell 10. Runde (22. u. 23.06.2013)
Taeglich gruesst das Murmeltier, oder die Bundesliga entwickelt sich an der Spitze zur Hangflugliga. Wie gehabt auch dieses Wochenende: Tiefdruckrandlage, mit lebhafter Suedweststroemung Zufuhr labiler Meeresluft, gestoerte und teils zerrissene maessige Thermik. Die Flugplaetze Porta, Bueckeburg, Rinteln und Bisperode am Fusse der Haenge von Wiehen-, Wesergebirge, Saentel und Ith sind wieder Ziel zahlreicher Gespanne aus Leverkusen, Hamburg-Boberg, Burgdorf und Oerlinghausen. Die Reise hat sich wieder gelohnt, wie die schnellen Fluege zeigen, eindrucksvoll von Tobias und Andreas auf Video dokumentiert (s. facebook). Unsere schnellsten am Samstag waren Jens-Thorgen Wedemeyer, der seine Glasfluegel 304 zu 97,40 Wertungskm/h pruegelte, gefolgt von Andreas Thiessen mit 95,60 km/h. Der Dritte im Bunde, Tobias Blaum, der Samstag auch Rinteln als Startplatz waehlte, wurde am Sonntag noch von Hubs Huttel und Christian Hund im Arcus mit 89,2 km/h ausgebremst. Bemerkenswert, dass die Oerlis in Oerlinghausen starteten und nach schnellem Flug an der Porta den Rueckflug gegen den starken Wind nach Oerlinghausen schafften. Einer blieb wie immer dem Teuto treu. Guenther Robeck meldete am Samstag:â??â??der Hang traegt sicherâ??â?? Die Freude waerte nur kurz, denn bei Borgholzhausen schlief der Wind in leichtem Regen ein und die Aussenlandung (nach langen Jahren mal wieder), auf einem Maisacker war unausweichlich. Alles dokumentiert von einem zufaellig vorbeikommenden Fotografen. Der freundliche Bauer, dem der Acker gehoert, stellte sofort seinen Traktor zum Rueckschlepp zur Verfuegung, der allerdings nur bis zum Ackerrand gelang. Am Sonntag fand Günther dann seinen Frieden mit dem Teuto und punktete fuer den TSC. Unsere schnellen Hangtiefflieger erreichten mit 282,20 Punkten den 6. Rundenplatz und festigten den 3. Gesamtplatz. Ach ja, ab heute werden die Tage schon wieder kuerzer. Die ganz Harten trafen sich am Samstag zum longest day und starteten bei Sonnenaufgang. Freuen wir uns auf einen vielleicht doch noch schoenen Sommer, zur Abwechslung mal wieder mit kraeftiger Thermik, hoher Basis und schwachem Wind. Paul