Bundesliga aktuell – 4. Runde (11. u. 12.05.2013)
Heide und Hang, das waren die Voraussetzungen fuer ein erfolgreiches Bundesligawochenende ! Waehrend die Burgdorfer wie schon waehrend der letzten Bl-Runden offenbar Wolkenstraßen fuer rasante Fluege nutzten und ihren Vorsprung ausbauten, benoetigten wir wieder einmal â??Teutoâ?? und â??Wiehenâ?? um letztlich mit 208,20 Wertungs-km/h den 5. Rundenplatz zu erreichen. Eine kraeftige SW-Stroemung mit eingelagerten Fronten machte uns am Samstag zu schaffen. Wie energiereich die Luftmasse war, spuerte man direkt nach dem Start unter 7/8 tel Bedeckung in engen 2-3 m/sec B?¤rten, die den Hangwind kraeftig aufmischten. Die Frage war, ob es entlang des Teuto zu einem Wertungsflug reichen wuerde, oder ob der Sprung mit Rueckenwind an die Porta, ggf. ohne Rueckkehr im Fluge nach Oerlinghausen, die richtige Taktik war. Die Ergebnisse zeigen, beides war richtig. Waehrend Guenther Robeck wieder einmal mit 71,88 km/h am Teuto der schnellste war, folgten Jan Merettig mit 69,01 km/h und Tobias Blaum mit 67,30 km/h mit ihren Abstechern an die Porta auf den Plaetzen. Den Rueckweg gegen den Wind schaffte Tobias, waehrend Jan seinen Flug in Rinteln beenden musste. Meine Taktik, eine Wolkenaufreihung gegen den Wind zu nutzen, ging voll daneben. In Herzebrock konnten ich auf dem Acker Werbung fuer den Segelflug machen (â??nein, keine Notlandung, â?? kann man schon mit 14 Jahren beginnen usw.) und anschließend dem Mais im leichten Regen beim wachsen zuschauen, bis mich Oliver und Lena aufsammelten. Danke dafuer und herzlichen Glueckwunsch an Andre Kortemeier, der waehrenddessen seine â??Aâ?? an der Segelflugschule flog. Die Wetteraussichten fuer das Pfingstwochenende sind zwar recht bescheiden, aber ich hoffe, wir koennen den Besuchern des Flugplatzfestes schoene Fluege zeigen. Pauli