Bundesliga aktuell – 2. Runde (27. u. 28.04.2013)
Der Norden bleibt vom Wetter beguenstigt. Wie schon am letzten Wochenende waren Streckensegelfluege fast ausschließlich im Nordwesten und Norden Deutschlands moeglich. Das spiegeln auch die Bundesligaergebnisse und die Tabelle wieder. Nachdem man den Samstag vergessen konnte, zeigte der Wetterbericht fuer Sonntag eine kleine Chance fuer die Bundesliga zu punkten. Es dauerte jedoch bis gegen Mittag, ehe sich der Stratus aufloeste und sich fliegbare Bedingungen einstellten. Bei zunaechst niedriger Basis konnte zwischen Achmer, Nienburg und dem Reinhardtswald Strecke gemacht werden. Die anfaenglichen Muehen wurden mit einer deutlichen Verbesserung der Verhaeltnisse am spaeteren Nachmittag belohnt. Unter einer bis auf um 1.500 m ansteigenden Basis und gutem Steigen konnten sogar Aufreihungen fuer schnelle Fluege genutzt werden. Eine Wetterentwicklung, die wie schon am letzten Wochenende Guenther Robeck mit seinen langen Ohren fuer weite Gleitfluege nutzte und mit 93,58 km/h wieder Schnellster war, gefolgt von Tobias Blaum mit 84,80 km/h und Andreas Thiessen mit 82,87 km/h. Die 261,25 Wertungspunkte sichern den 5. Rundenplatz und lassen uns auf den 4. Gesamtplatz klettern. Damit haben wir fuer die naechsten Runden ein gutes Punktepolster gesammelt. Wie ungleich Petrus die Bundesligavereine behandelt, zeigt sich daran, dass erst 17 von 30 Vereinen Bundesligapunkte gesammelt haben. Wie man auf Facebook sehen kann, hatten Tobias und Andreas noch die Muse nach Neuigkeiten in der Luft (Tobias erspaehte eine oder sogar 2 EB 29 ) oder am Boden (Andreas begutachtete die neue Rennstrecke Bilsterberg) Ausschau zu halten. Einen schoenen Tanz in den Mai verbunden mit einem Prosit auf Petrus. Pauli