Eine kleine Bundesliganachlese 2013
Aus der Flugsaison ist die Luft ziemlich raus, es sei denn, ein schöner  Südwest  lässt  uns noch einmal am Teuto oder an der Porta Spaß haben.

Am letzten Samstag haben wir in gemütlicher Runde in der Segelflugschule bei guter Verpflegung und korrespondierenden Getränken die Bundesligasaison mit der Siegerehrung im Teuto-Speed-Cup beendet. Eine gute  Idee hatte Christian. Statt einer Urkunde, die im Zweifel in irgendeiner Schublade verstaubt, konnte man sich seine Platzierung in Form eines Florentiners auf der Zunge zergehen lassen. Guten Anklang fanden auch die T-Shirts und Jacken, mit denen wir jetzt sichtbar als Mannschaft in Erscheinung treten können.

Schön war´s, aber leider wurde in der netten Runde nichts mit Fotos dokumentiert. Falls doch jemand aus der Runde Fotos hat, stellt diese doch unter Teuto Speed Cup in facebook ein.
Oliver hat das offizielle Dokument unseres Bundesligaerfolges aus dem OLC gezogen. Die gute Platzierung im Jahr nach dem Aufstieg sollten wir uns wie die Florentiner auf der Zunge zergehen lassen und als Ziel für die nächste Saison anpeilen.

Pauli 

FGOE-Bundesliga-Urkunde2013 als pdf

Bundesliga aktuell 19. Runde (24. und 25.08.2013)
Das war´s für dieses Jahr. Bundesligasaison mit dem 8. Platz erfolgreich beendet.
Burgdorf fliegt souverän zum Sieg, spannender Abstiegskampf.

Das war das Wochenende in Kurzform. Und wieder spielte die Wetterverteilung  die entscheidende Rolle.  Zwischen einem kräftigen Hoch über Skandinavien und tiefem Druck über Frankreich war an diesem Wochenende der Norden im Vorteil.

Am Samstag  war neben dem Norden und Nordosten auch der Südosten noch gut fliegbar, bevor der Sonntag dem Süden Dauerregen bescherte. Dadurch hatten einige Vereine, die nicht durch Piloten an Startplätzen im besseren Wetter vertreten waren, keine Chance mehr, sich gegen den Abstieg zu wehren, während sich z.B. die Schwandorfer mit Flügen vom eigenen Platz aus noch retten konnten.

Auch in Oerlinghausen herrschte am Samstag eher Skepsis, ob wir angesichts der Abschirmung aus SW und des kräftigen Ostwindes  ohne Druck im gesicherten oberen Tabellendrittel noch einmal eine gute Wertung zusammenbringen würden.   Gegen Mittag lockerte die Abschirmung etwas auf und es bildeten sich schnell Cu mit kräftigem Steigen, die sich zu Wolkenstraßen formten und zu einem flotten Rennen einluden. Taktik war wieder einmal angesagt, wobei die Richtung nach Osten zum Harz durch die Wolkenstraßen vorgegeben wurden.

Entscheidend war am Ende ,wie weit man gegen bzw mit dem Wind flog und welche Strecke man mehrfach in den besten Bedingungen flog, immer die Wertungszeit im Blick. Außerdem drohte immer wieder die Abschirmung den Weg zurück nach Oerlinghausen zu verbauen. Am Ende dieses spannenden Tages stand mit 292,12 Wertungspunkten der 8. Rundenplatz fest, erzielt durch Jan Merettig 99,26 km/h, Jens Thorgen Wedemeyer 98,44 km/h und Gerd Welland 94,42 km/h.

Auch in der Gesamtwertung sind wir auf dem 8. Platz und haben damit unser Saisonziel sauber erreicht. Darauf haben wir am Samstag im kleinen Kreis schon ein Schlückchen Sekt getrunken (danke Johanna).
Weiter im Norden waren die Bedingungen noch besser. Schaut Euch die Flüge der Burgdorfer im OLC an. Einen sensationellen Flug legte Reinhard  Schramme mit einem Arcus M von Rinteln aus hin: brutto 152,74 km/h, Kurbelanteil 1,66 % !!! Geiler geht´s nicht.

Am Sonntag waren es dann nur noch einige Unentwegte, die die nachmittägliche Auflockerung zum Start nutzten.

Jetzt wollen wir die abgelaufene Bundesligasaison erst einmal sacken lassen und demnächst (Einzelheiten werden noch bekannt gegeben)  mit einer kleinen Feier und der Siegerehrung im TSC beenden.
Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht und ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Pauli

Bundesliga aktuell 18. Runde (17. und 18.08.2013)
Kein ödes Wochenende wie zur 17. Runde, aber ein wenig blöd war es schon.

Nachdem der Freitag mit sehr schönen Bedingungen geglänzt hatte, standen am Samstag viele in Oerlinghausen in den Startlöchern um für die vorletzte BL-Runde noch einmal richtig Gas zu geben. Leider spielte das Wetter wieder nicht richtig mit. Nach einem nächtlichen Frontdurchgang rissen die Wolken in feuchter Warmluft gegen Mittag auf.  Schlechte Sicht, Basis um 1.000 m, Wind und schwierige Thermik ließen die Hoffnungen auf einen schnellen Tag rasch sinken. Dabei ging es nach dem Start unter Aufreihungen nach SW gar nicht einmal so schlecht los. Aber kurz vor Hamm wurde es ziemlich blau und die Thermik versteckte sich teilweise erfolgreich unter den verbliebenen Wölkchen.  Also erst einmal mit Rückenwind zurück, was schwierig genug war, wie Klaus (BW) und ich erfahren durften.  Aber es war für mich schon ein Erfolgserlebnis, aus 120 m Höhe über Oerli bei Wiedenbrück noch in einen ordentlichen Bart zu stolpern und den Tag nicht auf einem Acker fliegerisch zu beenden.  Aber das Außenlandethema war noch nicht erledigt, für Klaus und Ralf endete der Rückweg nach ihrem  Ausflug nach NO unter einer aufziehenden Abschirmung im Lee des Teuto.

Nervig waren vor allem die Funksprüche der Kollegen aus dem Süden: „ 4m Steigen, Basis 25, auf den letzten 60 km einen Schnitt von 140 usw.“ Das ließ schon ahnen, dass  wir  in Oerlinghausen wieder nicht richtig punkten würden. 

Da halfen Samstag auch die 93,81 Wertungskm/h von Hubs Huttel mit seinem Wertungsflug auf den „Deutschen“ in Marpingen und die 76,58 von Joachim Opitz von Pirna aus nicht richtig weiter, ebenso wie die 92,20 km/h die Maurice Konrad in Pirna vor dem schlechten Wetter am Sonntag erreichte.  262,59 Punkte und der 22. Rundenplatz waren es in der Endabrechnung.  In der Gesamtwertung sind wir nun 8.

Unseren Teilnehmern an den „Deutschen“ weiter viel Erfolg und schöne Flüge. Am letzten BL-Wochenende wollen wir unsere Platzierung unter den besten zehn Mannschaften verteidigen.     

Pauli

Bundesliga aktuell 17. Runde (10. und 11.08.2013)
Ein ödes Wochenende…,

war es nach dem tollen letzten Sonntag diesmal in Oerlinghausen.
Ein wenig Schulbetrieb durch die Segelflugschule , die Gütersloher und die Akaflieg. Die Urlaubszeit  ist wieder Reisezeit in die verschiedenen Ferienlager oder zu Deutschen Meisterschaften . 

Das Wetter lockte immer mal wieder mit kurzen Sonnenlücken bevor wieder Überentwicklungen und Ausbreitungen, am Sonntag auch leichte Schauer, die Bundesligaambitionen im wahrsten Sinne des Wortes im Campingstuhl verharren ließen.

Auch die Urlauber in Klix und Pirna oder die Meisterschaftsteilnehmer in Lüsse wurden nicht vom Wetter verwöhnt, konnten aber wenigstens fliegen. Am besten traf es noch Hubs beim Training zur „Deutschen“ in Marpingen, der am Sonntag mit 87,91 Wertungskm/h Schnellster war, gefolgt von Moritz Beuth in Pirna (62,47 km/h) und Johannes  auf dem Venne in Klix mit 59,39 km/h.

Da ansonsten wieder einmal der Süden gutes Wetter zu bieten hatte, reichten 209,76 Punkte nur zum 26. Rundenplatz mit einem Pünktchen und in der Gesamtwertung zum 7. Platz.
Auf geht´s in die letzten beiden Runden, in denen wir unseren Platz unter den besten 10 Mannschaften halten sollten.

Viel Erfolg wünschen wir Wolli, Christian, Rudi, Jens und Hubs, die unsere Farben auf den „Deutschen“ in Lüsse und Marpingen vertreten.

  Pauli

Bundesliga aktuell 16. Runde (03. und 04.08.2013)
Ein schneller Sonntag !!!
Nachdem am Samstag die Kaltfront ihrem Namen wenig Ehre machte und sich auch nicht zu richtiger Wetterwirsamkeit  entschließen konnte, was den Segelflugbedingungen nicht gut tat, waren die Aussichten für Sonntag sehr ordentlich.

Die Hoffnungen auf einen guten Streckenflugtag wurden allerdings zunächst durch eine kräftige Abschirmung  getrübt, die den Flugplatz immer wieder beschattete, während  sich rundherum schon gute Quellungen bildeten. Und dann auch noch von 22 auf 04 umbauen, da sich der Wind entschloss, dauerhaft aus NW bis N zu wehen.

Die Entscheidung unter der Abschirmung, die von SO immer stärker wurde, zu starten, erwies sich als richtig. Trotz niedriger  Ausklinkhöhe konnte man die Fetzen über Stukenbrock  erreichen, die recht gutes Anfangssteigen brachten.

 weiter...

Bundesliga aktuell R11; 15. Runde (27. u. 28.07.2013)
Heiß und blau, Gewitter und Hagel, gute Bedingungen am Samstag im Süden und Osten, endlich wieder gepunktet.

Das Sommerwetter hielt am Wochenende alles bereit. In Oerlinghausen wurden Versuche, der Hitze im Blauen Bundesligapunkte abzuringen,  schnell durch eine Gewitterfront mit Unwetter, Sturm und Hagel erstickt. Im Süden und Osten sah die vorhergesagte Blauthermik mal wieder mit schönen Cumuli alles andere als blau aus. Zwar ging es spät los, aber es wurde ein idealer Bundesligatag.

Die schnellsten Flüge verteilten sich gerecht von SW nach NO. Schnellster war Frank Jankowski-Zumbrink der vom Klippeneck entlang der schwäbischen Alb 93,87 Wertungskm/h erzielte. Knapp dahinter Gerd Welland am Feuerstein mit 93,03 km/h und Christian S. Lang in Lüsse mit 83,72 km/h. In der Summe bescherten 270,61  km/h den 12. Rundenplatz und festigten den 7. Gesamtplatz.

 weiter...

Bundesliga aktuell 14. Runde (20. u. 21.07.2013)
Samstag grau, Sonntag  blau, und wieder nur ein Punkt.
Am Samstag lähmte die bekannte Zufuhr feuchter Meeresluft mit 8/8tel Sc bis spät in den Nachmittag alle Streckenflugaktivitäten.

Bevorzugt war wieder einmal der Süden, vor allem die Gegend zwischen Bayrischem Wald,  schwäbischer Alb und Schwarzwald, wo teils unglaubliche Schnittgeschwindigkeiten erzielt wurden.
Beispiel:  Brutto 154,36 km/h mit einer ASG 29 bei 4,7 % Kurbelanteil entlang der Albkante. Ganz so toll lief es für die Feuersteinurlauber in Franken nicht. Dort trockneten die schönen Cu im Laufe des Tages ab und auch die Basis stieg nicht wesentlich an.  Oliver wählte taktisch richtig nach einem Ausflug in den Thüringer Wald den Rhein als Ziel, wendete in Hockenheim und erreichte 89,46 Wertungskm/h. Ich blieb dem Thüringer Wald und Oberfranken treu und verzockte mich damit. Allerdings schulte der Flug den Blick für Außenlandefelder und die Thermiksuche in niedriger Höhe. Die daraus resultierenden 73,2 km/h waren etwas frustrierend.     

 weiter...

Bundesliga aktuell - 13. Runde (13. u. 14.07.2013)
„Langsam glaube ich an eine Verschwörung…“ postete  unser Stützpunktleiter Christian S. Lang am Freitag angesichts der Wetterprognose für das Wochenende.

Wieder lag wie in den Tagen zuvor am Rande des ostatlantischen Hochdruckgebietes wolkenreiche feuchte Nordseeluft wie eine Zunge über unserem Bereich. 50 km weiter östlich und südlich  setzte Abtrocknung eine und bescherte wie schon an den Tagen zuvor prima Segelflugbedingungen.

 weiter...

Bundesliga aktuell 11. Runde (29. und 30.06.2013)
Wieder so ein Wochenende mit ungerechter Wetterverteilung.
Diesmal konnte vor allem zwischen Main und Donau bei guten Segelflugbedingungen für die BL gepunktet werden. Vor allem bei uns und weiter im Norden und Osten war Frust schieben angesagt.
Samstag und Sonntag zum vergessen, nur ein wenig Schulbetrieb und verlängerte Platzrunden waren drin.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 10. Runde (22. u. 23.06.2013)
Täglich grüßt das Murmeltier, oder die Bundesliga entwickelt sich an der Spitze zur Hangflugliga.
Wie gehabt auch dieses Wochenende: Tiefdruckrandlage, mit lebhafter Südwestströmung Zufuhr labiler Meeresluft, gestörte und teils zerrissene mäßige Thermik.
 weiter...

Bundesliga aktuell 9. Runde (15. Und 16.06.2013)
Im Hangwind auf Platz 3…
Wieder so ein Wochenende, an dem sich die Kalt- und Warmfronten die Klinke in die Hand gaben. Die Folge, Abschirmung, Niederschlag, kräftige Winde, zum Glück vorwiegend aus Südwest.
Nachdem am Samstag nur Günther wieder einmal im Tiefflug am Teuto über die Terrassen der Eichhörnchen gesegelt war, ließ der Wetterbericht für Sonntag wieder einen Ausflug an die Porta sinnvoll erscheinen. Unsere Spezialisten Wolli, Christian, Tobias und Jens Thorgen wählten diesmal Bückeburg als Startplatz und lagen mit ihrer Entscheidung richtig. Die insg. 287,50 Wertungs km/h (Wolli Beyer 98,57, Christian S. Lang 95,77 und Tobias Blaum 93,16) brachten uns den 3. Rundenplatz und katapultierten uns in der Gesamtwertung ebenfalls auf Rang 3.
 weiter...

Bundesliga aktuell 8. Runde (8. Und 9.06.2013)
Langes warten war angesagt…
Schon wieder wettertechnisch ein seltsames Wochenende. Nach 2 schönen Segelflugtagen am Donnerstag und Freitag, die von einigen zu langen Flügen genutzt werden konnten, stellte uns der Samstag lange auf die Probe. Unter strahlend blauem Himmel standen die Flugzeuge bis gegen 14 Uhr in Warteposition. Zeit, auch die letzten Kaffeevorräte niederzumachen und vor allem von unserem Auswanderer Ernst, der mal wieder in der alten Heimat zu Gast ist, zu hören, wie er in Australien lebt.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 7. Runde (1. u. 2.06.2013)
Vom Winde verweht, aber nicht abgesoffen. Wieder ein Wochenende mit sehr durchwachsenem Wetter. Samstag zum vergessen. Sonntag teilweise stark vorhergesagt, praktisch aber sehr schwierig wegen starken Windes und früh aufziehender Abschirmung. Wieder lag eine Luftmassengrenze von Nord nach Süd mittig über Deutschland, die am Rhein gutes Segelflugwetter und im Osten und Süden gewaltige Regenmengen brachte. Wir saßen etwas zwischen den Stühlen und kämpften im 40 km Umkreis um Oerlinghausen gegen den starken NW-Wind um die Mindestwertungsgeschwindigkeit von 40 km/h.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 6. Runde (25. u. 26.05.2013)
Vor der Front punkten konnte man am Samstag nur in der Mitte und im Südwesten Deutschlands. Wieder eine interessante Wetterlage wie in der Woche zuvor. Rund um ein Höhentief über Westeuropa sorgten Randtiefs für wechselhaftes Wetter. Interessant war, dass eine ausgedehnte Warmfront von Nordost in unseren Bereich zog.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 5. Runde (18. u. 19.05.2013)
Frohe Pfingsten…, dieser Wunsch ging für Kleingärtner und Landwirte und am Sonntag für die Besucher unseres Flugplatzfestes in Erfüllung. Für die einen brachte er am Samstag und auch heute, Pfingstmontag, den notwendigen Regen, für unsere zahlreichen Gäste am Sonntag bei schönem Ausflugswetter ein interessantes Programm.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 4. Runde (11. u. 12.05.2013)
Heide und Hang, das waren die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bundesligawochenende !
Während die Burgdorfer wie schon während der letzten Bl-Runden offenbar Wolkenstraßen für rasante Flüge nutzten und ihren Vorsprung ausbauten, benötigten wir wieder einmal „Teuto“ und „Wiehen“ um letztlich mit 208,20 Wertungs-km/h den 5. Rundenplatz zu erreichen.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 3. Runde (04. u. 05.05.2013)
Jetzt geht es richtig los…
Wetterlage erlaubt ausgeglichenes Bundesligawochenende, alle 30 Erstligavereine punkten, harter Kampf um die Spitzenplätze. Mit diesen Stichworten lässt sich das 3 Bundesligawochenende charakterisieren. Tendenziell war zwar immer noch der Norden etwas im Vorteil, aber die süd- und ostdeutschen Kollegen konnten auch zum ersten Mal richtig Gas geben.
Am Samstag stimmte uns die nur schwach ausgeprägte Kaltfront mit Auflösungstendenzen recht pessimistisch. Schlechte Sicht, niedrige Basis, es sah nicht nach guten Bedingungen aus.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 2. Runde (27. u. 28.04.2013)
Der Norden bleibt vom Wetter begünstigt.
Wie schon am letzten Wochenende waren Streckensegelflüge fast ausschließlich im Nordwesten und Norden Deutschlands möglich. Das spiegeln auch die Bundesligaergebnisse und die Tabelle wieder.
Nachdem man den Samstag vergessen konnte, zeigte der Wetterbericht für Sonntag eine kleine Chance für die Bundesliga zu punkten. Es dauerte jedoch bis gegen Mittag, ehe sich der Stratus auflöste und sich fliegbare Bedingungen einstellten. Bei zunächst niedriger Basis konnte zwischen Achmer, Nienburg und dem Reinhardtswald Strecke gemacht werden. Die anfänglichen Mühen wurden mit einer deutlichen Verbesserung der Verhältnisse am späteren Nachmittag belohnt. Unter einer bis auf um 1.500 m ansteigenden Basis und gutem Steigen konnten sogar Aufreihungen für schnelle Flüge genutzt werden.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 1. Runde (20. u. 21.04.2013)
Nach Norden und dann immer geradeaus...,
dass war die Taktik, die für das erste BL-Wochenende durch das Wetter mit aus NO einfließender trockener Kaltluft und feuchtwarmer Mittelmeerluft aus SO vorgegeben wurde. Diese Wettersituation brachte nur am Samstag im Norden Deutschlands streckenflugtaugliche Bedingungen. Die meisten entschieden sich für einen Ausflug bis vor die Tore Hamburgs zunächst gegen den Wind und dann zügig zurück nach Oerlinghausen.
 weiter...

Bundesliga aktuell – 12. Runde (06. u. 07.07.2013)
Endlich Sommer…, strahlend blauer Himmel, nur gelegentlich ein kleines Wölkchen, schwacher Wind und warme Temperaturen. Bei diesen Wetterbedingungen muss man wieder Bekannten und Arbeitskollegen erklären, dass dieses Wetter doch kein supertolles Segelflugwetter ist, was einem oft den Spruch einbringt …“ihr seid auch nie zufrieden..“.
 weiter...