2. Bundesliga aktuell (7. Runde 2. u. 03.06.12)
Erfolgreich im Wetterfenster !
Nachdem der Samstag wettertechnisch etwas unentschlossen windig unter AC-Feldern in feuchter Kaltluft startete, bekam der Himmel ab Mittag Konturen mit CU und bis auf 1.500 m ansteigender Basis. Im Vorfeld der aufziehenden Schlechtwetterfront, die uns am Sonntag mit Regen und sommerlichen 10 Grad vor den Kamin schickte, gelangen gute BundesligaflĂŒge mal wieder ins MĂŒnsterland bis an den Rhein und nach SW ins Sauerland. Die schnellsten FlĂŒge gelangen Jens Böske (84,01 km/h) GĂŒnther Robeck (83,73 km/h) und Christian S. Lang (82,40 km/h) die mit 250,13 km/h den 2. Rundenplatz belegten und uns insgesamt auf den 11. Platz brachten.
Alles sauber im Segelflug mit der angebrachten Taktik zunĂ€chst gegen den Wind und dann mit RĂŒckenwind nach Hause erflogen. Ich erlaube mir diese Anmerkung, da es offenbar immer mehr in Mode kommt, bei solchen Wetterlagen mit Eigenstartern und Turbos mit RĂŒckenwind abzufliegen und hohe Schnitte zu erreichen und dann mit Motor gegen den Wind zurĂŒck zu fliegen. Schaut mal in die Wertung der 1. Bundesliga. Vielleicht muss man demnĂ€chst noch den Index um die Liter verbrauchten Sprits erhöhen. Ich möchte nicht wieder alte Diskussionen lostreten, sehe aber Gefahren fĂŒr den Spaß, den ein fairer BL-Wettkampf bietet. Am Samstag endete der Porta Wettbewerb, den Harry Fritsche / Michael Abstiens mit dem 7. Platz in der Clubklasse abschlossen. In Bayreuth wartet Felix Huttel nach einem schönen Trainingstag darauf, dass das Wetter endlich einen Wertungstag zulĂ€sst. Pauli