Nie mehr zweite Liga
Oerlinghausener Segelflugpiloten werden für Ihren Aufstieg in die Erste Bundesliga geehrt.
Am vergangen Wochenende wurde die Fluggemeinschaft Oerlinghausen in Gersfeld für Ihren Aufstieg in die erste Bundesliga geehrt. Stellvertretend für alle teilnehmenden Piloten nahm Gerd Welland die Urkunde für die FGOeler entgegen.
Wer immer noch nicht weiß, was sich hinter der Bundesliga verbirgt, dem sei hier nochmal ein kurze Info gegeben:
Die Bundesligasaison geht über 19 Wochenenden, los geht’s Ende April (eine Info darüber findet Ihr rechtzeitig auf diesen Seiten). Jeder Pilot kann daran teilnehmen, denn alle Flüge ab 50 km gehen in die Wertung ein; also nicht nur was für Cracks, sondern etwas für ALLE. Die Flüge werden dann im OLC veröffentlicht (wer da nicht weiter weiß einfach mal rum fragen Euch wird geholfen). Von allen eingereichten Flügen der FGOe werden an jedem Wochenende die drei besten Flüge in die Wertung aufgenommen. Die Regeln, die im Segelflug leider oft kompliziert anmuten, sind hier ganz einfach. Die höchste Schnittgeschwindigkeit gewinnt. Dabei wird immer eine Mindestflugzeit von zweieinhalb Stunden zu Grunde gelegt. Ist der Flug länger, werden automatisch immer die schnellsten zweieinhalb Stunden gewertet.
Die nächste Saison kommt bestimmt auch wenn wir jetzt erst einmal den langen Winter überstehen müssen. Also lasst Euch schon jetzt für die nächste Saison motivieren, denn wir wollen doch NIE MEHR IN DIE ZWEITE LIGA, oder?
Lasst Euch ebenso motivieren auch mal an schlechteren Tagen einen Bundesligaflug zu wagen. Ihr werdet bestimmt auch feststellen, dass es unglaublich ist was für faszinierenden Flüge an Tagen möglich sind, an denen man eigentlich das Hallentor nicht aufschieben wollte.
Lasst uns den Laden in der nächsten Saison aufmischen und zeigen, dass man nicht nur auf der Alb oder von Königsdorf aus schnell fliegen kann.
In diesem Sinne Eure Bundesligakollegen
Christine Grote