Bundesliga aktuell Runde 9 (18. + 19.06.11)
„Riders on the storm“,
dieser Titel der Doors (kennen hoffentlich nicht nur die alten Flieger) war das Motto des Wochenendes. Samstag starker SĂŒdwestwind mit krĂ€ftigen Schauern, Sonntag Dauerregen und krĂ€ftiger Wind. Die passenden HĂ€nge zum SW-Wind, vom etwas mickrigen Teuto einmal abgesehen, sind Wiehen-, Wesergebirge, SĂŒntel und Ith. Ideale StartplĂ€tze in Vennebeck, BĂŒckeburg, Bisperode und auf den Ithwiesen. Von dort aus lassen sich viele Kilometer im Hangwind abspulen bis der Regen das Spiel beendet. Dort kann man an Wochenenden, an denen das Wetter eigentlich keine StreckenflĂŒge zulĂ€ĂŸt, Bundesligapunkte sammeln. Perfekt fĂŒhren das die Burgdorfer vor, derzeit dritte in der Bundesliga, die wieder von Bisperode aus in MannschaftstĂ€rke die HĂ€nge abgrassten und den Tagessieg vor den Braunschweigern holten, die dort ebenfalls aktiv waren.
FĂŒr die FG Oerlinghausen nahm Rolf MĂŒller den Umstand der Fahrt nach Vennebeck in Kauf und rettete mit 75,31 km/h (wetterbedingt nur 2 Wertungsstunden) 10 Punkte mit dem 11. Platz. Danke fĂŒr deinen Einsatz. In der Gesamtwertung bleiben wir zur BL-Halbzeit 27. Es bleiben also noch 9 Wochenenden um das „absaufen“ in die 2. Liga zu verhindern.
Wir werden unseren Chancen nutzen.
Pauli