Bundesliga aktuell Runde 5 (21. + 22.5.11)
Durchgereicht… wurden wir an diesem trüben Wochenende. Am Samstag mußten wir im Bereich einer stationären Luftmassengrenze in feuchter Warmluft im Trüben fischen. Zunächst machte blauer Himmel ein wenig Hoffnung, die aber bald durch eine hereinziehende Stratusschicht stark gedämpft wurde. Den Frust konnte auch das schmackhafte Mittagessen in der Segelflugschule nicht ausgleichen.
Etwa ab 13 Uhr sah es dann doch etwas besser aus. Bei schlechter Sicht und etwas rumpeliger Warmluftthermik war ein Steifen von der Senne bis Bad Iburg fliegbar. AusflĂĽge nach Norden und Osten zahlten sich nicht aus. Ich denke alle waren froh, als die 2,5 Stunden BL-Wertungszeit abgelaufen waren. Mehr als 60er Schnitte waren nicht drin. Am Sonntag brachte die schnell hereinziehende Kaltfront nicht den erhofften ordentlichen Regen, bremste aber sehr schnell den von einigen Optimisten begonnenen Flugbetrieb.
Auch unsere Teilnehmer an den „Deutschen“ in Zwickau, Christian Lang und Andreas Hillebrand konnten uns diesmal nicht helfen. Dort war am Samstag kein Flugbetrieb möglich, während am Sonntag vor der Front noch das Pflichttraining mit einer kurzen Speed AT angesetzt wurde. Hier war Andreas in der Standardklasse schnellster, ebenso wie Christian im Team mit Weltmeister Arndt „Fisch“ Hovestadt in der Clubklasse.
Ergebnis unserer BemĂĽhungen war lediglich ein 26. Rundenplatz (Gerd Welland 65,18, Christian Lang 65,06 und Michael Elvermann 62,51 km/h). In der Gesamtwertung sind wir als 25. auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.
Das im SĂĽden wieder 100er Schnitte in gutem Wetter geflogen wurden ignorieren wir einfach. Die Saison ist noch lang und wir haben noch alle Chancen.
Viel Erfolg fĂĽr Christian und Andreas in Zwickau.
Die Wertung fĂĽr den Teuto Speed Cup findet ihr wie immer im Forum.
Pauli